BIOMETRY.com AG mit neuen Produkten auf der ID World in Mailand

BIOMETRY.com AG mit neuen Produkten auf der ID World in Mailand sowie CARTES & IDentification in Paris

Unternehmen stellt neueste Innovation MobiComBiom sowie neue Produktreihe im Bereich Physical Access vor / CEO Werner Blessing ins Technical Committee der ID World berufen

 

Luzern, den 29. Oktober 2011 – Die BIOMETRY.com AG, ein Hersteller von biometrischer Authentifizierungssoftware, ist im November gleich auf zwei wichtigen Veranstaltungen vertreten. Die ID World findet am 2.-4. November in Mailand statt und bringt die wichtigsten Vertreter weltweit aus dem Bereich Automatische Identifizierung zusammen. Die CARTES & IDentification (15.-17. November in Paris) ist mit 450 Ausstellern und über 20.000 Besuchern aus 150 Nationen ein Muss für jeden Sicherheits- und Biometrie-Experten. Die BIOMETRY.com AG wird neben der altbewährten biometrischen Sicherheitslösung BIOMETRYsso für PC-, Notebook- und Internetanwendungen, seine neueste Entwicklung MobiComBiom vorstellen. Die Softwarelösung ermöglicht die Absicherung von Handy und Smartphone und steht für sicheres Mobile Payment. Mehr erfahren interessierte Besucher auch im Vortrag von Werner Blessing, CEO der BIOMETRY.com AG. Ein weiteres Highlight bilden die neuen Produkte, die erstmalig einem breiten Publikum vorgestellt werden. Sie vervollständigen das Produktportfolio der BIOMETRY.com AG. Das Unternehmen schafft damit eine Basis, um Unternehmen, Herstellern und Providern alle Möglichkeiten biometrischer Lösungen aus einer Hand anzubieten. Eine Bestätigung für das innovative Unternehmen kommt von den Veranstaltern der ID World direkt: Blessing wurde von ihnen ins Technical Committee der ID World berufen. Die 16 dort vertretenen Firmen, gelten als die Innovationstreiber im Emerging Markt Biometrie.

 

ID World 2011 – Vortrag von Werner Blessing, CEO der BIOMETRY.com AG: 2. November um 16 Uhr, Titel: The biometric authentication solution for mobile devices: MobiComBiom

 

CARTES & IDentification 2011, Paris -- Halle 3, Reihe L, Nr. 145

Vortrag von Werner Blessing, CEO der BIOMETRY.com AG: 17. November um 16 Uhr Titel: Biometric security for your Mobile: no need of keys nor money, just MAD - Mobile Authentication Device

Die Produkte & Entwicklungen

BIOMETRYsso: Deutlich sicherer als Passwörtern, Fingerprint oder Smartcard

Besucher können sich über die neuesten biometrischen

Sicherheitsverfahren informieren und die Software BIOMETRYsso live testen. BIOMETRYsso ist eine Single-Sign-On-Lösung mit der Privatpersonen ebenso wie SMBs und Großunternehmen passwortgeschützte Dateien und Anwendungen, die lokal oder auf einem Server gespeichert sind, sowie Internetanwendungen mit Hilfe biometrischer Verfahren wesentlich effektiver schützen können. Die zugriffsberechtigte Person wird anhand ihres Gesichtes, ihrer Stimme und dem gesprochene Wort erkannt (ComBiom). Für eine Absicherung während der gesamten Arbeitszeit, kann die  permanente Authentifizierung eingestellt werden, so dass die biometrische Gesichtsverifikation automatisch im Hintergrund abläuft. Für den Einsatz von BIOMETRYsso sind keine großen Hardware-Investitionen nötig: Es braucht nur eine Webcam mit Mikrofon, die heutzutage zur Grundausstattung von fast jedem PC und Laptop gehören. Die Vollversion steht unter www.biometry.com als Download bereit und kann 30 Tage kostenfrei getestet werden.

MobiComBiom: Schutz für Mobile Devices

Die neueste Entwicklung der BIOMETRY.com AG heißt MobiComBiom und schützt Handy und Smartphones vor fremdem Zugriff. Durch die Verifizierung mit Gesicht, Stimme und vier jeweils zufällig neu auf dem Bildschirm angezeigten Ziffern wird ein Höchstmass an Sicherheit erreicht, dass bisher auf dem Markt der biometrischen Lösungen einzigartig ist. Der Clou ist die Kopplung mehrerer biometrischer Prozesse. Dadurch wird auch bei Mobile Payment ein hohes Trustlevel sichergestellt – und zwar über den gesamten Tageszeitraum hinweg. Jedesmal, wenn der User telefoniert, wird seine Stimme und bei jeder SMS oder E-Mail am Handy via Frontkamera sein Gesicht biometrisch verifiziert. So wird sichergestellt, dass es sich immer noch um die zugriffsberechtigte Person handelt. Andernfalls sickt das Trustlevel, so dass Fremdzugriffe ohne Erfolg bleiben. Werner Blessing bezeichnet dies treffend als „Höchste Sicherheit bei ganz normaler Nutzung". 

Physical Access Produkte: Sicherer Zutritt zu Gebäuden und Geschäftsbereichen

Gerade bei Banken, Öffentlichen Einrichtungen wie Behörden, Krankenhäusern oder Flughäfen sind biometrische Zutrittskontrollen aufgrund ihrer hohen Zuverlässigkeit stark im Kommen. Aber auch viele Industrieunternehmen nutzen die Technologie bereits. Die BIOMETRY.com AG erweitert ihre Produktpalette daher um die zwei biometrischen Verfahren Iris Scan und Handvenen-Authentifizierung. Zudem bietet das Unternehmen ab sofort eine Lösung an, die die Abfrage mehrere Sicherheitsverfahren durchführt. Mit der Multi-Physical-Access-Control-Lösung können Unternehmen, die mehrere Verfahren wie z.B. Handvenen-, Gesichts- und Tastatur-Authentifizierung, Fingerprint, Smart Card,  ID-Card gleichzeitig einsetzen, diese effektiv verwalten.

„Wir bieten unseren Kunden nun im Bereich Logical Access sehr gute Lösungen mit BIOMETRYsso und MobiComBiom sowie im Bereich Physical Access mit unseren neuen Produkten. Damit sind wir bestens aufgestellt unseren Kunden alle Bedürfnisse im Sachen biometrischer Absicherung zu erfüllen – und war in einem umfassenden Rahmen aus einer Hand“, so Werner Blessing.

 

Weitere Informationen:

ID World 2011 http://www.idworldonline.com/

Cartes & Identification 2011 http://www.cartes.com/